DEFR

Swiss Open Systems User Group

CH Open GV 2016: Vielseitige Initiativen und neue Vorstandsmitglieder

MEDIENMITTEILUNG SWISS OPEN SYSTEMS USER GROUP CH OPEN

Bern, 1. April 2016

An der Generalversammlung der Swiss Open Systems User Group - kurz CH Open - zeigt sich die Vielseitigkeit des Vereins. Im Vorfeld der offiziellen GV erfolgte der Rückblick auf die Initiativen im 2015. An der GV selber wird der Vorstand deutlich erweitert, damit in den Themenbereichen Open Source, Open Business und Open Society die Aktivitäten weiter ausgebaut werden können.

Innerhalb der CH Open können die Mitglieder eigene Projekte - sogenannte Initiativen - lancieren. Diese Aktivitäten prägen das Bild des Vereins in der Öffentlichkeit. An der GV wurden sämtliche laufenden Initiativen vorgestellt. Die wichtigsten Neuerungen umfassen den Open Source Market, neue IoT Hardware und die Internationalisierung des OSS Directories.

Open Source Market
Der Open Source Market [1] ist ein Marktplatz für Anbieter und Nachfrager von Open Source Dienstleistungen. Neben der ursprünglichen Idee für das Finden und Umsetzen von Gemeinschaftslösungen bietet er auch Anfragen zu technischen Problemen oder Open Source allgemein eine Plattform. Der offizielle Start ist für Anfang April geplant. Mark Waber, der Initiator des Markets, wird an Open Business Lunches (OBL) in Bern und in Zürich [2] Ziele und Inhalte des Markets interessierten Personen erläutern.

Open Manufacturing mit dem IoT-Hardware Kit Version II
Dank der Unterstützung von CH Open, der Standortförderung des Kantons Zürich und weiteren Institutionen konnte eine weitere Version des IoT-Kits produziert werden. Die möglichen Anwendungen zeigt Initiant Marcel Bernet regelmässig an Meetups [3] zu IoT und 3D Druck.

Open Source Directory wird international
Das Open Source Directory [4] ist der zentrale Einstiegspunkt für OSS Firmen, -Technologien und damit realisierte Referenzprojekte. Mit der Übernahme der Inhalte des Enterprise Open Source Directories wird die Plattform nun mehrsprachig und erhält einen internationalen Fokus. Die Website wird momentan neu konzipiert und soll in Zukunft auch über mobile besser zugänglich werden.

Open Everything
Weitere Initiativen wie z.B. der Open Cloud Day, OSS an Schulen, die Open Source Studie Schweiz, die parlamentarische Gruppe für digitale Nachhaltigkeit oder das Freedom Vote Projekt für die Wahlen 2015 zeigen die vielfältigen Aktivitäten von CH Open. Der offene Spirit und das ehrenamtliche Engagement einzelner Mitglieder ermöglichen dem Verband in der IT-Landschaft Schweiz Zeichen für mehr Offenheit zu setzen.

Grösserer Vorstand für mehr Power
Der Verband darf sich nicht nur einer zunehmenden Mitgliederzahl erfreuen, sondern auch neue Mitglieder im Vorstand vorstellen. Mit Dagmar Boy, Beat Glattfelder, André Kunz, Marco Rohner, Simon Schlauri und Emanuelle Germond wird der Vorstand deutlich erweitert. Charly Pache und Mark Waber treten nach vier Jahren im Vorstand zurück. Die Erweiterung des Vorstandes hat gemäss Präsident Matthias Günter gute Gründe: "CH Open hat sich bewusst für einen grösseren Vorstand entschieden. Damit können mehr Initiativen betreut werden und die Aktivitäten ausgebaut werden. Es kann ausserdem besser im Team an den grösseren Themen gearbeitet werden". Der neue Vorstand ist mit Fachleuten aus der Jurisprudenz sowie Marketing und Kommunikation neu auch thematisch breiter aufgestellt.

Erste Anzeichen für die breitere Aufstellung werden demnächst sichtbar: Der Verein will sich eine einfachere Bezeichnung und ein neues Erscheinungsbild verpassen. Weiter sind Stellungnahmen zu politischen Themen geplant.

[1] www.ossdirectory.com/oss-market
[2] http://www.ch-open.ch/events/obl/
[3] http://www.meetup.com/de-DE/IoT-Zurich/
[4] http://www.ossdirectory.com/

Letzte Änderung:  07.06.2016

/ch/open is Member of ICT Switzerland
Swiss Open Systems User Group • /ch/open • Postfach 2322 • 8033 Zürich • http://www.ch-open.ch