DEFR

Swiss Open Systems User Group

Workshop-Tage 2009

08.09. - WS2: Einführung in die Rich-Client Entwicklung mit Eclipse RCP

Ganztages-Workshop

[WS1] [WS2] [WS3] [WS4] [WS5] [WS6] [WS7] [WS8] [WS9] [WS10] [WS11] [WS12] [WS13] [WS14] [Dinner in der Linde Oberstrass] [Gesamtauswertung Workshop-Tage 2009]

[Referenten] [Einleitung] [Programm] [Kursziel] [Adressaten] [Vorraussetzungen] [max. Teilnehmerzahl]

Referent/-in

André Dietisheim, Puzzle ITC

  • Java Entwickler seit 2001
  • Entwicklung von Eclipse basierten Lösungen seit 2005
  • Einsatz in grossen Eclipse RCP Projekten (SBB, Postfinance)
  • Committer im Projekt CDO der Eclipse Platform seit 2009

Einleitung

Die Umsetzung von Service- und Enterprise-orientierten Applikationen setzt heute stark auf etablierte Frameworks wie z.B. Java EE, welche die Entwicklung unterstützen und beschleunigen. Die Realisierung von sog. Rich-Client Applikationen wird heute genauso ideal durch die Eclipse Rich-Client-Platform (RCP) unterstützt. Mit einem ausgefeilten und flexiblen Plugin-System, einem erstklassigen UI-Framework und einer Fülle von Erweiterungen wie z.B. BIRT (Business Intelligence and Reporting Tools), bietet die Eclipse Platform das perfekte Fundament für eine einfache und schnelle Entwicklung von betriebssystem-unabhängigen, performanten und kundenorientierten Client-Applikationen.

Programm

  • OSGI (Plugin-Framework): Design, Patterns, Anwendung
  • SWT: Das Standard Widget Toolkit
  • Das JFace UI Toolkit
  • Die Eclipse Workbench
  • Views, Editoren
  • Databinding

Kursziel

Der Kurs vermittelt die Kentnisse, die man braucht, um einen Eclipse RCP Client zu realisieren. Anhand eines bestehenden Clients werden die Konzepte, Frameworks und Implementationen erläutert.

Adressaten

Software Entwickler/-innen mit fundierten Java Kenntnissen, die einen Rich Client auf Basis Eclipse RCP entwickeln wollen, hiervon aber keine Kenntnisse haben.

Voraussetzungen

Fundierte Java Kenntnisse, Kenntnisse mit anderen UI Frameworks (Swing, etc.) sind von Vorteil.

eigener Laptop mit:
* JDK 1.6 (nur Sun, keine GNU-Tools, JRE reicht nicht)
* Eclipse 3.5 for RCP/Plug-in Developers (Linux, MacOS, Windows)

max. Teilnehmerzahl

20


Auswertung der Teilnehmer-Feedbacks

Basis 8 Feedbacks

kein Lerneffekt < > viel gelernt überhaupt nicht < > voll und ganz nie wieder < > jederzeit
Lerneffekt des Kurses Entsprach der Kurs
Ihren Erwartungen?
Würden Sie den Kurs
wiederbesuchen?
 
überhaupt nicht < > voll und ganz überhaupt nicht < > sehr zu viel Theorie < > zu viel Praxis
Würden Sie den Kurs
weiterempfehlen?
Nützen Ihnen die
Informationen bei Ihrer Arbeit?
War das Verhältnis
von Theorie und Praxis
ausgewogen?
 
zu kurz < > zu lang zu hoch < > zu tief dauernd < > überhaupt nicht
Wie war die Vortragsdauer
im Verhältnis zum Inhalt?
Wie war das Vortragsniveau
Verhältnis zu Ihren im
Vorkenntnissen?
Wie oft haben Sie
sich gelangweilt?
 
zu komplex < > zu einfach überhaupt nicht < > voll und ganz überhaupt nicht < > voll und ganz
Waren die Beispiele
angemessen?
Hat der Referent den Inhalt
verständlich vermittelt?
Ging der Referent
auf die Teilnehmer ein?
 
  • Etwas mehr Übungen -> Mini-Fallstudie. Folienausdrucke nummerieren.
  • Sehr guter Überblick über Eclipse-RCP, ermöglichte mir Vergleich zu Swing/Spring-RCP.

Letzte Änderung:  12.05.2016

/ch/open is Member of ICT Switzerland
Swiss Open Systems User Group • /ch/open • Postfach 2322 • 8033 Zürich • http://www.ch-open.ch