Skip to content

ARCHIV OBL 2019

  • 24.10.2019 BE: Hilfe, der Kunde will im Nachhinein ein Open Source Projekt! Ein Erfahrungsbericht.

Im Frühling 2017 wurde die Lösung Ki-Tax als erste E-Government-Anwendung der Stadt Bern erfolgreich eingeführt. Mit Ki-Tax wurde der gesamte Betreuungsgutscheinprozess – von der Beantragung eines Betreuungsgutscheins durch die Gesuchsteller über die Ausstellung des Betreuungsgutscheins bis zur Zahlungsabwicklung mit den Kindertagesstätten – vollständig digitalisiert. Kurz vor der Fertigstellung der Anwendung hat der Stadtrat den Entscheid gefällt, die Software als Open Source Lösung zu veröffentlichen. Die DV Bern AG beschreibt in diesem Vortrag die internen und externen Hürden sowie die Chancen, welche dieser Entscheid mit sich brachte. Dabei werden sowohl kulturelle, organisatorische wie auch einige technische Aspekte des gesamten Open-Sourcing-Prozesses beleuchtet.

Der Vortrag wurde von Xaver Weibel und David Bächler gehalten:
Xaver Weibel, Bereichsleiter Web- und Standardlösungen / Mitglied der Geschäftsleitung, DV Bern AG. Als Ki-Tax Projektleiter hat Xaver den gesamten Prozess hautnah miterlebt. Daneben leitet er den Bereich der Web- und Standardlösungen und schreibt ab und zu selbst ein paar Zeilen Code.

David Bächler, Abteilungs- und Projektleiter, DV Bern AG. David hat von der Geschäftsleitung den Auftrag erhalten, das Thema Open Source im Projekt Ki-Tax zu begleiten und eine OSS Strategie für die DV Bern AG auszuarbeiten. Daneben arbeitet David als Projektleiter im Bereich (Online-)Steuererklärungen und programmiert ab und zu selber noch.

Die Folien

 

  • 18.06.2019 ZH: Seafile

Im Bereich Datenaustausch ist Dropbox weltweit die Nummer eins. Leider werden die Daten nicht in der Schweiz gespeichert. Mit der Open Source Lösung von Seafile können Firmen eine eigene "Dropbox" erstellen und selbst verwalten. Die leanux.ch AG verzeichnet eine Häufung von Kundenanfragen für eine interne und sichere Dateisynchronisations-Lösung. Seafile kann an die interne Domänenstruktur angebunden werden, ermöglicht zudem diverse Features, wie die 2 Phasen Authentifizierung, das Erstellen von Up -und Downloadlinks und ist auf verschiedenen Plattformen einsatzfähig. Auf Basis eines Linux Servers kommt Seafile ganz ohne Lizenzkosten aus und macht es daher auch für kleinere Unternehmen attraktiv.

Der Referent Midhat Krizevac hat von Sommer 2016 bis Sommer 2018 seine Berufslehre für Erwachsene als Informatiker EFZ Systemtechnik erfolgreich abgeschlossen. Seither arbeitet er bei der Firma leanux.ch AG. Seine Abschlussarbeit war die Erstellung eines Installationsimages von Seafile, welches als Deploymentimage beim Kunden eingesetzt werden kann.

Die Folien

 

  • 01.03.2019 ZH: Elasticsearch in Finance Processing - Lessons Learned with Big Data

Elasticsearch ist ein beliebtes Open Source Produkt, das vielfältige Lösungsszenarien anbietet. Der Einsatz von umfangreichen Suchfunktionen ist nur ein Szenario im Elastic Stack. Ist Elasticsearch für Big Data und Hochverfügbarkeit geeignet? Empfohlen von Elastic bietet sich Elasticsearch als Datenspeicher an. Sichte den Datenschatz, gewinne neue und unerwartete Einsichten. Kann Elasticsearch dieses Versprechen halten?

An praktischen, interaktiven Beispielen aus dem Finanzwesen demonstrierten die Referenten den vielfältigen Einsatz der Analyse und der Echtzeitüberwachung von prozesskritischen Abläufen. Insbesondere gingen sie darauf ein, wie schnell und einfach Resultate innerhalb von Tagen erzielt werden können und warum der Einsatz des Elastic Stack das operative Geschäft nicht behindert. Legacy Systeme oder obsolete Architekturen sind kein Hindernis für die Elasticsearch Integration. Die neu gewonnene Transparenz verhilft zu neuen Höhenflügen.

Der Referent Vinh Nguyên jongliert gerne mit Daten - als Certified Elastic Engineer bei der mimacom ag gerne mit den Open Source Lösungen des Elastic Stack oder Kafka. Schwerpunkte seiner Arbeiten sind die Transformationen von Daten und Integration von bestehenden Systemen. Skalierbare, zuverlässige und antwortfreudige Architekturen sind ihm eine Herzensangelegenheit, weil von Natur aus die anpassungsfähigsten Systeme immer überleben.

Die Folien