ARCHIV OBL 2018

  • 14.11.2018 in Bern: Grundlagen der Volltextsuche

Obwohl es Google schon lange gibt und Amazon aufzeigt wie Produkte einfach und schnell gefunden werden können, ist es nicht einfach gute Suchfunktionen zu implementieren. Die Anforderungen der Benutzer sind aber mit diesen Vorzeigeprodukten entsprechend gestiegen: Die Suche soll einfach zu bedienen sein und die Resultate liefern, die erwartet werden.

Wie können wir eine gut funktionierende Suche implementieren und pflegen? Die verfügbaren Technologien wie z.B. die F/OSS-Produkte Apache Solr oder elasticsearch sind ein Ausgangspunkt für eine gut funktionierende Suche. Out of the box lösen sie aber das Problem nicht.

In diesem Vortrag wurden die Grundlagen der Textindexierung und der Volltextsuche behandelt, die für eine erfolgreiche Implementierung von Suchfunktionen sehr wichtig sind. Dazu gehören auch Techniken wie die Suchqualität beurteilt und adjustiert werden kann.
Zudem wurde gezeigt, wie Suchfuktionen im Betrieb mit den durch Benutzerinteraktionen erzeugten Daten verbessert werden können. So können wir lernen, was die Benutzer von der Suche erwarten und die Qualität mit der Zeit steigern.

Der Vortrag wurde von Pawel Kowalski von orbit7 gmbh gehalten, der u.a. auf die Optimierung von Suchen spezialisiert ist.

Die Folien


  • 17.10.2018 in Bern: Offene Standards und der Einsatz von freier Software in der Medizin

Eine der grossen Herausforderungen für Spitäler ist die Integration der eingesetzten Medizinprodukte in die bestehenden Spitalarchitekturen, ohne dass dabei Medienbrüche und redundante Datenhaltung entsteht. Freie Software dient als die Basis von vielen Medizinprodukten und Integrationslösungen zur Verarbeitung und Übermittlung von Patientendaten und Untersuchungsresultaten.

Der Vortrag gab einen Einblick in die populärsten Standards zur Daten-Interoperabilit und zeigte eingesetzte FOSS und wie der Austausch von med. Daten in Zukunft aussehen könnte.

Mehr zu diesem Thema erfuhren Sie vom Referent Christian Gueder. Er ist klinischer Berater und Projektleiter bei imito AG und ICT-Architekt am Inselspital. Dazu ist Christian im Vorstand von CH Open und interessiert sich für Medizintechnik, Medizininformatik und Freie Software.

Die Folien


  • 27.06.2018 in Zürich: Make Blockchain Real for Business

Kryptowährungen und Blockchain sind in aller Munde. Darüber hinaus setzt sich auch die Erkenntnis durch, dass Permissioned Blockchains sehr zentral sein werden in der Zukunft für die Gestaltung von Transaktionssystemen und -lösungen, v.a. wenn es um Ökosysteme und Wertschöpfungsprozesse geht, die die Grenzen einer einzelnen Organisation sprengen.

Das Referat zeigt das Potential von Blockchain für Geschäftswelt und die öffentliche Hand auf sowie die Eigenschaften von Permissioned versus Non-permissioned Blockchains. Anhand von Projektbeispielen und Ergebnissen der neuesten Studie zur Akzeptanz von Blockchain am Schweizer Markt erhalten Teilnehmende auch einen aktuellen Einblick, wie etablierte Unternehmen bzw. die öffentliche Hand in der Schweiz das Thema konkret angehen.

Die Referentin, Tatjana Meier, hat langjährige Erfahrung in verschiedenen Industrien in der Beratung. Sie leitet die Blockchain Practice bei IBM Services Schweiz und ist auf europäischer Ebene bei IBM für die Konsumgüterindustrie im Food Trust Bereich tätig. Parallel absolviert sie momentan einen weiteren Diplomlehrgang an der Universität Genf im Bereich Corporate Social Responsibility.

Die Folien


  • 06.06.2018 in Zürich: Make Blockchain Real for Business

Kryptowährungen und Blockchain sind in aller Munde. Darüber hinaus setzt sich auch die Erkenntnis durch, dass Permissioned Blockchains sehr zentral sein werden in der Zukunft für die Gestaltung von Transaktionssystemen und -lösungen, v.a. wenn es um Ökosysteme und Wertschöpfungsprozesse geht, die die Grenzen einer einzelnen Organisation sprengen.

Das Referat zeigt das Potential von Blockchain für Geschäftswelt und die öffentliche Hand auf sowie die Eigenschaften von Permissioned versus Non-permissioned Blockchains. Anhand von Projektbeispielen und Ergebnissen der neuesten Studie zur Akzeptanz von Blockchain am Schweizer Markt erhalten Teilnehmende auch einen aktuellen Einblick, wie etablierte Unternehmen bzw. die öffentliche Hand in der Schweiz das Thema konkret angehen.

Der Referent, Urs Karrer, hat langjährige Erfahrung in der Industrie und in der Managementberatung. Er leitet die Digital Consulting Practice bei IBM Services Schweiz und unterstützt Kunden in der Digitalisierung. Urs studierte an der HSG (lic.oec.) und an der Uni Zürich (Dr.oec) und engagiert sich auch für Economic Empowerment und Social Entrepreneurship.

Die Folien


  • 03.05.2018 in Zürich: Datenschutz: Was kommt da auf mich zu?

Am 25. Mai 2018 tritt die neue, umfassende EU-Datenschutzverordnung in Kraft. Dies betrifft praktisch alle Unternehmen der Schweiz sowie deren Prozesse und Applikationen.

Das Referat gibt einen Einstieg in das Thema, fasst das Wesentliche zusammen, analysiert die Risiken und macht einen Vorgehensvorschlag für eine effiziente Umsetzung.

Der Referent Michael P. Hofmann hat jahrelange Erfahrung in Management- und IT-Aufgaben. Er begann seine Kariere in einem globalen Finanzinstitut, in dem er für zahlreiche, grössere Projekte in Zürich und New York verantwortlich war. Seit 15 Jahren führt er die 7iSolutions AG, die innovative Internet-orientierte Lösungen entwickelt und anbietet. Er hat Abschlüsse vom Massachusetts Institute of Technology, der ETH Zürich und der Hochschule St.Gallen.

Die Folien


  • 21.03.2018 in Bern: Datenschutz: Was kommt da auf mich zu?

Am 25. Mai 2018 tritt die neue, umfassende EU-Datenschutzverordnung in Kraft. Dies betrifft praktisch alle Unternehmen der Schweiz sowie deren Prozesse und Applikationen.

Das Referat gibt einen Einstieg in das Thema, fasst das Wesentliche zusammen, analysiert die Risiken und macht einen Vorgehensvorschlag für eine effiziente Umsetzung.

Der Referent Michael P. Hofmann hat jahrelange Erfahrung in Management- und IT-Aufgaben. Er begann seine Kariere in einem globalen Finanzinstitut, in dem er für zahlreiche, grössere Projekte in Zürich und New York verantwortlich war. Seit 15 Jahren führt er die 7iSolutions AG, die innovative Internet-orientierte Lösungen entwickelt und anbietet. Er hat Abschlüsse vom Massachusetts Institute of Technology, der ETH Zürich und der Hochschule St.Gallen.

Die Folien


  • 01.03.2018 in Zürich: Datenschutz: Was kommt da auf mich zu?

Am 25. Mai 2018 tritt die neue, umfassende EU-Datenschutzverordnung in Kraft. Dies betrifft praktisch alle Unternehmen der Schweiz sowie deren Prozesse und Applikationen.

Das Referat gibt einen Einstieg in das Thema, fasst das Wesentliche zusammen, analysiert die Risiken und macht einen Vorgehensvorschlag für eine effiziente Umsetzung.

Der Referent Michael P. Hofmann hat jahrelange Erfahrung in Management- und IT-Aufgaben. Er begann seine Kariere in einem globalen Finanzinstitut, in dem er für zahlreiche, grössere Projekte in Zürich und New York verantwortlich war. Seit 15 Jahren führt er die 7iSolutions AG, die innovative Internet-orientierte Lösungen entwickelt und anbietet. Er hat Abschlüsse vom Massachusetts Institute of Technology, der ETH Zürich und der Hochschule St.Gallen.

Die Folien


  • 08.02.2018 in Zürich: Digitale Transformation im Griff? Räumliche Daten auch? PostgreSQL/ PostGIS entdecken! 

Sie sind für den sicheren und zuverlässigen Betrieb einer Datenbank zuständig? Sie möchten Ihre Daten (u.a. CRM, Marketing, IoT, Big Data) zusammen mit räumlichen Informationen verwalten um damit effizienter arbeiten zu können und Betriebsabläufe zu optimieren?

Stefan Keller zeigte während des OBLs auf, wie sich PostgreSQL kontinuierlich den neusten Entwicklungen - wie aktuell Hybrid OLTP/OLAP, Data Analytics/GPU - angepasst hat. Diese Anpassungsfähigkeit hat PostgreSQL zum fortschrittlichsten Open Source Datenbanksystem der Welt gemacht. Vor allem wird vorgeführt, wie Business-Daten mit räumlichen Informationen ergänzt und mit PostGIS analysiert werden können um damit mehr Nutzen, zum Beispiel aus Kunden- oder Sensordaten, schaffen zu können - und dies alles zu einem Bruchteil der Kosten von kommerziellen Datenbanksystemen.

Der Referent Stefan Keller ist Professor an der HSR Hochschule für Technik Rapperswil. Seine Spezialgebiete sind Data Engineering und Location-based Analytics (Spatial Data Science) sowie Open Data.

Die Folien