Open Source Studie 2018: Einladung zur Lancierung

CH Open und swissICT befragen im Rahmen der Open Source Studie alle drei Jahre Schweizer Unternehmen und Behörden über Einsatz, Nutzen und Hinderungsgründe von Open Source Software. Die Open Source Trends 2018 sowie zahlreiche spannende Kurzvorträge von Open Source Fachleuten werden am Mittwoch, 20. Juni 2018 in Zürich präsentiert. Der Anlass ist kostenlos, die Anmeldung und weitere Informationen zur Veranstaltung sind hier verfügbar:

Ort: OBC Suisse AG, Zürich-Europaallee (5min vom Bahnhof Zürich)

Programm

13.30 Uhr Eintreffen der Gäste

14.00 Uhr Begrüssung durch swissICT & CH Open

14.15 Uhr Kurzvorträge von Open Source Fachleuten:

Simon Schlauri, Ronzani Schlauri Anwälte: Darf der Staat Software als Open Source anbieten?

André Kunz, Puzzle ITC GmbH: Real Open Innovation

Philippe von Bergen, iqual GmbH: Drupal anwenderfreundlich umgesetzt

Dominik Wotruba, Red Hat Schweiz: Open Source fördert Innovation nachhaltig

Roman Müller, APP Unternehmensberatung AG: Submission opendata.swiss

Thomas Joos, Kanton Bern: Kanton Bern publiziert Open Source

Jürg Kohler & Andreas Brütsch, SUSE: Kanton Aargau setzt auf Container von SUSE

Jens Hassler, IWF AG: Symfony für digitale Bundesprojekte

Elisabeth Leu, Camptocamp SA: Digitalisierung der SAC Routenbeschreibungen

Markus Steiner, ITConcepts Professional GmbH: IAM midPoint im Einsatz bei der Zürcher Hochschule der Künste

Bernhard Bühlmann, OneGov.ch: Crowdfunding mit OneGov GEVER

15.45 Uhr Kurze Pause

16.00 Uhr Präsentation der Studienresultate durch Dr. Matthias Stürmer und Carole Gauch, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit der Universität Bern

16.30 Uhr Apéro Riche

 

Weiter zur Anmeldung